Kategorien
Ayurveda Rezepte

Mein Rezept für ein kühlendes, ayurvedisches Sommergetränk – perfekt für dein Pitta-Dosha

Heute teile ich mit dir das Rezept für ein leckeres, ayurvedisches Sommergetränk, das kühlend wirkt und gleichzeitig ohne eiskalte Flüssigkeit oder gar Eiswürfel auskommt.

An warmen Sommertagen sehnen wir uns alle regelmäßig nach einer kühlen Erfrischung – von innen, wie von außen. Ganz besonders jene Menschen, die viel vom Element „Feuer“ in sich haben, d.h. im Ayurvedischen ein Pitta-Typ sind. Wobei an dieser Stelle gesagt werden muss, dass das Pitta-Dosha durch die hohen Temperaturen im Sommer bei uns allen erhöht wird, als es unserer individuellen Natur entspricht. Viele greifen dann zu eisgekühlten Getränken, die aber nur für kurzfristige Erfrischung sorgen.

Alles, was du an kalten Flüssigkeiten (gilt auch für Speisen) zu dir nimmst, fühlt sich zwar im ersten Moment gut an. Doch eigentlich strengt es den Körper zusätzlich an. Er ist danach erstmal damit beschäftigt, das Ganze auf Körpertemperatur zu bringen. Diese Arbeit nimmt deinem Körper wertvolle Energie und auch Verdauungskraft, um Speisen zu verarbeiten. Du schwächst also kurzfristig das gesamte System mit kaltem Eistee & Co.

Deshalb empfiehlt der Ayurveda im Sommer Lebensmittel oder Gewürze, die eine kühlende Wirkung haben, ohne tatsächlich kalt zu sein. Einige davon findest du in folgenden Rezept.

Was du brauchst:

4 EL Aloe Vera-Saft
5 Scheiben Gurke
1 kleines Stück Ingwer (ca. Daumennagelgroß)
1/2l Wasser
etwas frische Minze

Zubereitung:

1. Ingwer schälen. Wenn du Bio-Ingwer nutzt, kannst du dir diesen Schritt sparen und die Schale dran lassen.

2. Wasser mit Ingwer 10 Minuten sprudelnd kochen.

3. Das Ingwerwasser etwas abkühlen lassen.

4. Aloe Vera-Saft dazugeben und gut verrühren.

5. Anschließend die restlichen Zutaten in das Getränk geben.

6. Genießen. 😉

Karaffe mit Wasser und Gurke
Große Karaffen erleichtern nicht nur die Arbeit, weil du gleich eine große Menge vorbereiten kannst. Sie geben dir auch eine gute Möglichkeit, deine Trinkmenge im Blick zu haben, falls du zum „Wenigtrinken“ neigst.

Mein Tipp:

Bereite dir von dem Ingwerwasser morgens direkt mehr zu. So kannst du es über den Tag verteilt trinken und es unterstützt deine Verdauung. Gurke und / oder Aloe Vera – Saft kannst du dir dann nach Belieben noch frisch dazugeben.

Achtung!

Für Schwangere wird Aloe Vera-Saft nicht empfohlen, da er eine abtreibende Wirkung haben kann.

Für alle anderen gilt: Zum Wohl! Lass es dir schmecken!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.