Kategorien
Familie

Meine 5 Schritte für mehr Harmonie in der Familie

So oft sehnen wir uns danach, dass mehr Harmonie in der Familie herrscht. Einfach nur Harmonie. Doch „einfach“ ist oft viel schwerer, gerade in einem so komplexen System, das sich „Familie“ nennt. Wie das System funktioniert und welche Schritte meiner Erfahrung nach funktionieren, erfährst du in diesem Artikel.

Das Familiensystem ist wie ein Uhrwerk

Das System einer Familie kannst du dir wie ein Uhrwerk vorstellen. Es besteht aus einzelnen Zahnrädern, die ineinander greifen. Dabei steht jedes Zahnrad für sich, sieht verschieden aus usw., doch durch die Verzahnung sind sie miteinander verbunden. Dreht das eine Rädchen anders, drehen sich die anderen automatisch mit.

Foto von Uhrwerk
Ein Uhrwerk mit seinen verschiedenen Zahnrädern

Genau so ist es in der Familie. Jedes Familienmitglied ist komplett individuell, hat seine eigenen Bedürfnisse und Vorstellungen. Und doch hängen wir zusammen bzw. voneinander ab, selbst wenn nicht alle unter einem Dach wohnen. Wir sind miteinander verzahnt, wie ein Uhrwerk. Das bedeutet im Umkehrschluss, wenn jedes einzelne Familienmitglied einen großen Einfluss auf das Familiensystem hat, dass es damit auch auf die Harmonie in der Familie Auswirkung hat. Dies ist auch der Grund, warum es für die Anderen anstrengend sein kann, wenn eines der „Rädchen“ wortwörtlich durchdreht.

Veränderung führt zu Unruhe

Wenn wir uns mehr Harmonie in der Familie wünschen, dann liegt das meistens daran, dass eines der „Rädchen“ im Familiensystem einen Veränderungsprozess durchmacht. Ganz konkret kann das der Jobwechsel eines Elternteils oder der Schulwechsel eines Kindes sein. Aber auch unabhängig von diesen großen Veränderungen ist das tägliche Leben ein Prozess, in dem Bewegung stattfindet. Bei Kindern findet quasi tagtäglich alleine durch ihr Wachstum und die sich verändernden Fähigkeiten und Wahrnehmung ihrer Umgebung eine permanente Bewegung statt. Da Veränderung immer Unruhe in das Familiensystem bringt, ist es klar, dass wir uns häufig Harmonie wünschen, verbunden mit Ruhe. Weil es für die anderen Beteiligten mindestens genauso anstrengend ist, wie für das von der Veränderung hauptsächlich betroffene Mitglied.

Es muss ruckeln, damit es wieder läuft

Wie in jedem System, in dem Veränderung stattfindet, kommt es zwischendurch zu Chaos.

„Wachstum entsteht aus Chaos“

Autor unbekannt

Es ist also völlig normal, dass es in Familien immer mal wieder zu solchen Phasen von „Chaos“ kommt, in denen wir das Gefühl haben, dass es ruckelt und nicht ganz rund läuft. Einer der Momente, wo wir uns dann besonders nach Harmonie sehnen.

Wenn wir das wieder auf das Bild des Uhrwerks übertragen, lässt es sich gut nachvollziehen: Eines der Rädchen bekommt den Impuls, sein Tempo oder gar die Richtung zu ändern. Das Ganze führt dazu, dass nach und nach alle anderen beteiligten Rädchen in ihrem jeweiligen Rhythmus durcheinander geraten. Bis sich alles wieder eingespielt hat und rundläuft, dauert es einen Moment.

Was die Chaostheorie mit Harmonie in der Familie zu tun hat

In der Wissenschaft, genauer gesagt in der Chaosforschung, gibt es die sogenannte Chaostheorie. Diese besagt, dass kleinste Veränderungen große Auswirkungen auf ein gesamtes System haben können. Also, dass eine einzelne Aktion weitere Aktionen oder Reaktionen beeinflusst. Dabei versucht die Chaosforschung herauszufinden, wann und wie bestimmte Prozesse von einem geordneten Zustand in einen Ungeordneten übergehen. Das klingt jetzt alles sehr wissenschaftlich und mathematisch, doch auch hier gibt es ein schönes Bild, das die Frage hinter der Theorie ausdrückt, der berühmte Schmetterlingseffekt:

Kann der Flügelschlag eines Schmetterlings in Brasilien einen Tornado in Texas auslösen?

Edward N. Lorenz

Die Antwort lautet: im übertragenen Sinn, Ja. Und was das Beispiel auch ausdrückt ist, dass das Entstehen von Chaos meistens schwer planbar und vorhersehbar ist.

Schmetterling
Der Schmetterling – so zart und doch so kraftvoll

In der Familie stehen zwar auch Geschehnisse, wie besagter Job- oder Schulwechsel an und sind lange Zeit planbar, doch intrinsische Veränderung, also Veränderung, die im Inneren geschieht, wie z.B. bei Kindern in ihrer natürlichen Entwicklung der Fall ist, lässt sich schwer planen. Für die ersten Monate kann hier das Buch „Oje, ich wachse“ ein guter Leitfaden sein. Doch nicht jedes Kind ist gleich und wie sich die Entwicklungsschritte oder bestimmte Geschehnisse im Alltag auf die gesamte Familienkonstellation auswirken, lässt sich kaum erahnen und erst recht nicht planen. Auch hier kann manchmal eine kleine Veränderung, das große System „Familie“ durchwirbeln – wie der Flügelschlag des Schmetterlings, der den Tornado auslöst.

Fünf Schritte, wie du dieses Wissen für mehr Harmonie in deiner Familie anwenden kannst:

Du fragst dich, wie du dieses Wissen bezogen auf Uhrwerk und Chaostheorie nun in deiner Familie anwenden kannst, damit wieder mehr Harmonie im Alltag herrscht? Ich habe 5 Schritte für dich, wie du, als einzelnes „Rädchen“ im System Einfluss nehmen kannst, wenn eines der anderen Mitglieder, insbesondere ein Kind, eine Veränderung durchmacht und diese sich damit auf euch als Familie auswirkt:

  1. Schaffe Bewusstsein für die Situation. D.h. nimm wahr, dass gerade etwas aus den Fugen läuft.
  2. Raus aus dem Widerstand! Widerstand führt automatisch zum großen Knall und ist super anstrengend. Versuche, die Situation anzunehmen. Annehmen, dass es gerade so ist und dass es gleichzeitig nicht bedeutet, dass es so bleiben muss.
  3. Sieh das Positive und vermeide Verurteilung! Dieser Schritt ist definitiv einer der Schwierigste, ich weiß. Doch wie du weißt, schafft Chaos Wachstum. Sowohl für euch als Familie, als auch das jeweilige Mitglied ist dieser Prozess wertvoll, auch wenn er anstrengend ist. Wenn du den Widerstand aufgegeben hast und dich darauf konzentrierst, den Prozess anzunehmen, wirst du auch umswitchen können und sehen, wofür das Ganze gut ist. Was definitiv nichts bringt, ist jemandem die Schuld zuzuweisen.
  4. Die Königsdisziplin ist Mitgefühl. Versuche echtes Mitgefühl aufzubringen, sowohl für das Kind bzw. die Person, die gerade die Veränderungsprozess drinsteckt, als auch für dich. Ja, es ist nicht einfach. Das darfst du anerkennen.
  5. Bring Ruhe ins System. Indem du Ordnung und Struktur schaffst, bringst du Ruhe in das Familiensystem. Denke dabei an das Uhrwerk: Indem dein Zahnrad ruhiger läuft, beruhigst du auch das aus dem Rhythmus geratene Zahnrad, sowie das Gesamtsystem. Das betrifft deine eigenen Routinen, aber auch die deiner Kinder und in der Familie insgesamt. Routinen bringen Ruhe und Stabilität. Das ist der Grund, warum insbesondere für Kinder, die permanent in Veränderungsprozessen stecken, Routinen so wichtig sind. Ich persönlich bin, wie du sicher weißt, ein großer Fan vom Ayurveda und den einfachen und dennoch effektiven, ayurvedischen Routinen.

Hinweis zum Abschluss

Natürlich bin ich keine Uhrenspezialistin. Es würde mich daher nicht wundern, wenn es bei einer Uhr technisch gar nicht möglich ist, dass sich die Zahnräder in ihrem Tempo oder der Richtung verändern. Sie würde womöglich direkt kaputtgehen. Sollte das der Fall sein, ist unser Familiensystem zum Glück etwas flexibler. Dennoch habe ich das Beispiel des Uhrenwerks verwendet, weil ich gerne mit Bilder arbeite und sich so ein Gefüge, wie das der Familie, besser begreifen lässt.


P.S. Mir persönlich hat es sehr geholfen, unser Familiensystem besser zu begreifen, indem ich die einzelnen Mitglieder besser verstanden habe. Ayurveda und Human Design sind für mich dahingehend die perfekte Abkürzung, meine Lieben in ihrer Individualität zu begreifen und direkt Tools an der Hand zu haben, mit denen ich sie unterstützen kann.

Wenn dich das Thema „Human Design“ für dich oder deine Familie mehr interessiert, dann buche dir gerne dein Reading bei mir. Ich biete auch Familienreadings an. Hierzu schreibe mir gerne eine E-Mail an hallo@sinakunz.com

2 Antworten auf „Meine 5 Schritte für mehr Harmonie in der Familie“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert