Zum Inhalt springen
Startseite » Mein 12 von 12 im April 2024: Morgens Mainz, abends Stuttgart

Mein 12 von 12 im April 2024: Morgens Mainz, abends Stuttgart

Frau vor Jalousie

Fast klingt es ein bisschen nach Jetset in der Überschrift, auch wenn Stuttgart nicht New York oder Tokyo ist. Doch heute wird es trotzdem international an diesem 12. im Monat, an dem ich dich im Rahmen des Blogformats 12von12 wieder mit durch meinen Tag nehme. Denn heute findet das Treffen der Blog-Community von Judith Peters statt, zu dem ich in den nächsten Stunden fahren werde. Und freue mich dort viele tolle Frauen und Kolleginnen zu treffen, die von überall her anreisen und mit denen ich mich sonst „nur“ am Bildschirm austausche.

Bilder von Stuttgart folgen sicherlich in meinem Monatsrückblick April. Für heute folgen 12 von der ersten Hälfte des Tages.

Eine Hand krault einen Hund

Da mein Mann meistens vor mir aufsteht, ist auch heute Otto der erste, den ich am Morgen begrüße. So wie unser Hunde-Opi (er wird bald 13!) bin auch ich heute noch müde, denn ich habe schlecht geschlafen.

grüne Yogamatte auf Holzboden, Sessel im Hintergrund

Zu viele Gedanken im Kopf haben mich schlecht schlafen lassen. Was mir immer hilft: Aus dem Kopf, in den Körper zu kommen. Deshalb geht’s für mich zu einer kurzen Runde mit Mady Morrison auf die Yogamatte.

Frau steht auf Treppe und hält Zwiebeln, Kinderflaschen und Diffusor in der Hand

Die Kinder sind inzwischen auch aufgestanden. Ich entsorge die Reste der Nacht. Da wir aktuell ein Schnupfennasenkind haben, gab es Zwiebeln und ätherisches Öl im Diffusor ans Bett. Otto hat es auch aus dem Körbchen geschafft und kommt mit in Richtung Küche. Es könnte ja was runterfallen…

zwei Kinder von oben fotografiert mit 2 Wassergläsern auf dem Tisch

Warmes Wasser für alle. Unser Start in den Morgen. Soll nochmal jemand sagen, dass die ayurvedische Morgenroutine kompliziert sei, wenn sie wunderbar mit Benjamin Blümchen kombiniert werden kann.

Kind inhaliert

Besagtes Schnupfennäschen inhaliert noch kurz eine Runde, während der Papa unseren Sohn in Richtung Schule begleitet und ich unter die Dusche springe.

Mutter mit Kind von hinten

Dann geht’s auch für uns los. Heute bringe ich nicht nur unsere Tochter in die Kita, sondern auch einen leckeren Zitronenkuchen, den wir gestern zusammen gebacken haben. In der Kita wird heute nämlich das muslimische Zuckerfest gefeiert.

Wiese mit Obstbäumen

Den Rückweg nehme ich mit einem kleinen aber feinen Umweg durch das Feld. Meine nassen Schuhe erinnern mich an die Kapha-Jahreszeit und die Elemente Wasser und Erde. Nicht schlimm, denn dafür ist nun der Kopf auch wirklich wieder frei.

Frau vor Jalousie

Zurück zu Hause nutze ich das schöne Frühlingswetter und erledige die Social Media Posts, die ich mir vorgenommen habe, auf der Bank vor unserem Haus. Mein Outdoor-Office für heute.

Porridge köchelt in Topf

Der Hunger und die nächsten To-dos rufen mich dann doch rein. Zuerst gibt’s das obligatorische Porridge zum Frühstück. Ohne kann ich zwar, will ich aber selten. Morgen und Übermorgen werde ich Ausnahmen machen, denn da gibt es Frühstück in Stuttgart im Hotel.

3 Frauen in Zoom-Konferenz

Das Co-Blogging steht an. Ich liebe unsere Runde am Freitag. Und wie verrückt, dass wir uns (fast alle) schon heute Abend bzw. morgen früh in Echt wiedersehen.

handschriftlicher Vertrag

Noch ein wichtiger Punkt, der heute erledigt werden darf: Unterschrift auf einem Vertrag, der für mich auch sehr emotional behaftet ist. Denn es geht um ein Kaufangebot für unsere Ferienwohnung in Frankreich, was ich mit meiner Unterschrift angenommen habe. Ein intensiver innerer Prozess, der in diesem Zusammenhang bei mir gerade los ist und über den ich an anderer Stelle nochmal ausführlicher berichten werde.

gepackte Taschen

Gebügelt (ja, ich gehöre zu den Menschen, die noch bügeln) und gepackt habe ich. Die Sachen für die Kids, die mein Mann heute übernimmt, sind auch gerichtet. Und so freue ich mich, den restlichen Tag auf der Fahrt mit meiner lieben „Chauffeuse“ Danielle und in Stuttgart zu verbringen.


Das war mein 12 von 12 im April 2024. Und dank dieses Formates fällt mir wieder einmal auf, wie viele tolle Menschen und Freundinnen ich in meinem Leben habe.

Wenn du Lust hast, regelmäßige Einblicke, Tipps und Inspirationen für ein gesundes & entspanntes Leben zu bekommen, dann melde dich gerne für meinen Newsletter an.

BETTER YOU THAN PERFECT.
Mach es dir leicht, nicht perfekt.

Alles Liebe, Sina

Frau auf Sessel

Wer schreibt hier?

Hey, ich bin Sina Kunz und als ganzheitlicher Gesundheits- und Persönlichkeitscoach für Familien unterstütze ich dich und deine Lieben dabei ein gesundes, glückliches Leben zu führen, das euch und eurem Naturell entspricht.

Auf meinem Blog findest du viele Tipps und Inspirationen rund um die Themen Ernährung, Gesundheit, Achtsamkeit und Persönlichkeit. Aber auch über meinen eigenen beruflichen Weg von der Architektin zum Coach und persönlichen Themen liest du hier immer mal wieder.

Du möchtest regelmäßig über neue Artikel, Angebote und Tipps, passend zur Jahreszeit informiert werden? Dann abonniere meinen Newsletter.

5 Gedanken zu „Mein 12 von 12 im April 2024: Morgens Mainz, abends Stuttgart“

  1. So schön, dass du beim Treffen in Stuttgart dabei bist. Sobald ich mehr Luft habe, möchte ich auch bei Judith in die Content Society einsteigen.
    Herzliche Glückwünsche zur Ferienwohnung in Frankreich! Ein wundervoller neuer Lebensabschnitt für ere Urlaubsplanungen.
    Toll, dass deine Kids beim warmem Wasser morgens mitmachen. Diese kleinen ayurvedischen Routinen helfen uns so sehr.
    Alles Liebe und viel Spaß in Stuttgart
    Jutta

    1. Danke liebe Jutta!
      Ich kann dir TCS nur wärmstens empfehlen. Eine tolle Gemeinschaft und so viel mehr als nur Bloggen.
      Danke auch für deine Glückwünsche. Tatsächlich geht es um einen Verkauf, nicht Kauf. Aber auch der bringt natürlich einen neuen Lebensabschnitt und Planung mit sich.
      Herzliche Grüße, Sina

  2. Pingback: KW15/2024: Alle TCS-Blogartikel - The Content Society

  3. Pingback: Monatsrückblick März 2024

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert