Zum Inhalt springen
Startseite » Die ayurvedische Reissuppe Peya

Die ayurvedische Reissuppe Peya

Reissuppe in kleiner Schüssel

In diesem Rezept teile ich nicht nur ein klassisches Gericht, das im traditionellen Ayurveda zum Beikoststart für Babys genutzt wird, sondern das auch als therapeutische Heilkost angewendet wird. Ich persönlich nutze die ayurvedische Reissuppe Peya auch gerne, um im Alltag zwischendurch einfach mal einen oder ein paar Tage Detox zu machen.

Reis – das Lebenselexier im Ayurveda

Reis ist seit jeher ein wichtiges Hauptnahrungsmittel in der traditionellen ayurvedischen Ernährung. Er gilt nicht nur in Indien, sondern auch in unserer westlichen Welt, als Symbol für Fruchtbarkeit. Weshalb Reis auch häufig bei Hochzeiten auf das Brautpaar gestreut wird.

So ist es auch nicht verwunderlich, dass Reis in der ayurvedischen Ernährungslehre als erstes Nahrungsmittel zum Einsatz kommt, wenn Babys mit der Beikost starten. Für die Kinderernährung werden dabei meistens Reisflocken verwendet, die noch leichter verdaulich sind, als beispielsweise Basmatireis.

Ein Herz aus Reis

Eine Übersicht zu den Qualitäten, die Ayurveda Reis zuordnet:
– süße Geschmacksrichtung
– kalte und ölige Eigenschaften
sattvisch, Vata und Kapha erhöhend

Reissuppe Peya

Die Reissuppe Peya wird im Ayurveda häufig als Trägermittel für Gewürze und Kräuter in der Behandlung von Erkrankungen bei Kindern und Erwachsenen eingesetzt. So gibt es verschiedene Rezepturen, die bei Blähungen und Krämpfen unterstützen, genauso welche, die bei Übelkeit, saurem Aufstoßen, Erkältung, Müdigkeit und Schweregefühl zum Einsatz kommen. Die Reissuppe nährt, stärkt das Verdauungsfeuer und balanciert alle Doshas aus.

Zutaten für die Reissuppe Peya

Du brauchst für 1 Portion nur folgende Zutaten:

60g Basmatireis
850ml Wasser
1 Prise Steinsalz

Optional kannst du Gemüse verwenden, z.B. Karotte, Pastinaken, Fenchel oder Zucchini.
Ebenso kannst du optional Gewürze nutzen, wie z.B. 1 EL Fenchelsamen oder Kreuzkümmel.
Bei den Gewürzen ist zu beachten, dass diese im Ayurveda je nach Beschwerdebild gewählt werden. Je nachdem, welche Gewürze du hinzugibst, kannst du das Gericht auf deine gesundheitlichen Bedürfnisse anpassen.

Zubereitung

Die Zubereitung ist denkbar einfach:

  1. Den Reis waschen, bis das Wasser klar ist.
  2. Reis zusammen mit frischem Wasser in einen Topf geben und aufkochen. Solltest du Gemüse hinzufügen wollen, kannst du dieses mitkochen.
  3. Für 15-20 Minuten leicht köcheln lassen.
  4. Salz und ggf. Gewürze hinzufügen.
  5. Genießen. 😉

Du möchtest das Rezept abspeichern oder ausdrucken?

Dann lade es dir hier bequem runter.

Viel Spaß beim Nachkochen. Lass es dir schmecken!

Alles Liebe, Sina

!! GOOD TO KNOW !!
Rezepte wie dieses bekommst du regelmäßig ganz bequem in dein Postfach.
Melde dich dafür einfach HIER für meinen Newsletter an.

2 Gedanken zu „Die ayurvedische Reissuppe Peya“

  1. Pingback: KW29/2023: Alle TCS-Blogartikel - The Content Society

  2. Pingback: Mein Sommer 2023: Ein Rückblick - Sina Kunz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert