Kategorien
Persönliches

Mein Motto 2023: KEEP IT SIMPLE – JUST DO IT

Schritt für Schritt, mit Freude und Beschwingtheit werde ich dieses Jahr voranschreiten. So jedenfalls mein Plan und Motto für 2023.

Auf den ersten Blick könnte man meinen, dass es meinem Motto „EINFACH MACHEN – es könnte ja super werden“ vom Vorjahr gleicht und einfach nur das englische Pendant ist. Tatsächlich fühlt es sich aber anders an. Das liegt möglicherweise an dem „Just do it“, was wir natürlich alle von Nike kennen. Und so, wie Nike eine Sportmarke ist, so fühlt es sich für mich auch nach mehr Impulsivität und Action an. Einfach nach mehr Bewegung.

Wie möchte ich mich bewegen, in und mit meinem Business? Wie nicht?

Grundsätzlich finde ich es leichter, zu formulieren, was ich erreichen möchte, indem ich herausfinde, was ich nicht will. So ist es auch bei der Bewegung, die ich mir für mich und mein Business 2023 wünsche. Denn was ich in diesem Jahr NICHT vorhabe, ist außer Puste zu geraten. Im Sinne von: Höher, schneller, weiter ist das nämlich häufig die Gefahr aus meiner Sicht. Und auch soll sich meine Arbeit nicht wie ein anstrengender Marathonlauf anfühlen. Etwas, wofür man viel Ausdauer braucht. Sondern vielmehr wünsche ich mir verspielte Bewegung. Ich werde sie dahingehend leben, dass ich noch mehr aus meiner Komfortzone kommen möchte. Und das, wie auch im letzten Jahr, einfach: Keep it simple. Immer wieder meinem Perfektionismusanspruch den Rücken kehren und kleine Schritte mit Achtsamkeit und Bewusstsein wählen und dann auch gehen. Denn nicht umsonst lautet mein Claim „Better you than perfect“. Zum einen, um dir zu sagen, wie viel wichtiger es ist, dass du du bist und deinem Kern entsprichst, als „perfekt“ zu sein. Aber auch, um mich selbst immer wieder daran zu erinnern.

Auch wenn mein Motto grundsätzlich auf das Berufliche bezogen ist, möchte ich es auch im Privaten leben. Bei dem „WIE“ ich es konkret in die Tat umsetzen werde, habe ich mich bei meinen Überlegungen an den 3 Doshas, den Bioenergien im Ayurveda und ihren Qualitäten orientiert.

Visionboard
Mein Visionboard 2023

Vata: Spannung, Spiel & Spaß

Um die Vata-Energie, das Bewegungsprinzip, in 2023 zu integrieren werde ich:

  • immer wieder Neues ausprobieren, wie z.B. Video- und Tonaufnahmen für meine Angebote.
  • öfter mal die Clownsnase aufsetzen (bei Bedarf auch nur gedanklich) und das Leben nicht allzu ernst nehmen.
  • mit kleinen Kurs- und Angebotsformaten eine Angebotsvielfalt kreieren. Dafür schweben mir aktuell vor allem die Themen „Morgenroutine für Mamas“, „Unterstützung des Immunsystems von Kindern“, „Gesunde Brotdosen für Kinder“ und noch einige mehr vor.
  • auf meinem Instagram-Account in Posts, Reels usw. spielerischer vorgehen und so mit weniger Zeitaufwand diesen Kanal bespielen.
  • mich immer wieder bei Canva austoben.
  • Neues lernen und Altes vertiefen. Aktuell geplant: Weiterbildung zum Inneren-Kind-Mentor und Vastu.
  • mir kreative Yogastunden für die Yoga-Kids ausdenken und mit ihnen in Phantasiewelten reisen.
  • mich mit Yoga und Bewegung in der Natur körperlich fit und beweglich halten.

Das Vata-Dosha ist in meiner eigenen Konstitution sehr stark vertreten. Daher möchte ich in 2023 die positiven Eigenschaften dieser Bioenergie für mich nutzen. Gleichzeitig darf ich es gezielt ausbalancieren, wenn ich mal wieder zu einem „zu viel“ an Ideen neige und mich verzettel.

Pitta: Burn Baby – not too much

Das Element des Feuers und der Lebensenergie, für die das Pitta-Dosha steht, werde ich in 2023 nutzen, indem ich:

  • in die Umsetzung komme. D.h. weniger zerdenken und stattdessen mir immer wieder Projekte aus meinem Projektbuch aussuchen und angehen.
  • über meine Angebote spreche. Insbesondere auf meinem Instagram-Account.
  • meine Zahlen im Blick behalte.
  • schrittweise launche.
  • mein Tempo nutze und wenn es an der Zeit ist „Gas gebe“.

Da das Pitta-Dosha bei mir, in meiner eigenen Konstitution, bereits stark ausgeprägt ist, möchte ich dieses gezielt ausbalancieren durch:

  • mehr spielerische Herangehensweise und weniger verkopft oder strategisch.
  • Perfektionismus vermeiden.
  • Cool-Down Pausen wie z.B. Meditation, Atmen und Yin-Yoga.
  • arbeiten in Nachtschichtphasen vermeiden.

Kapha: innere Ruhe und Stabilität

Das Prinzip der Erdung, für die das Kapha-Dosha steht, möchte ich mir ganz besonders zunutze machen in 2023, indem ich:

  • mir eine klare Struktur erschaffe für meine Tätigkeiten. Das betrifft Wochenplanung, Monatsplanung und längerfristige Planung.
  • die Neumondcontentplanung nutze und umsetze, im Rahmen des Create & Shine Programms von Bianca Fritz, in dem ich bis zum Sommer 2023 Teilnehmerin bin.
  • mir einen Redaktionsplan erstelle und Aufgaben zusammenlege.
  • gut gelungenes wiederhole.
  • den Verlauf der Planeten in meiner Planung beachte.
  • regelmäßig Pausen mache. Stichwort: „Digital Detox“.
  • gesunde Routinen wieder verstärkt lebe, primär meine Morgen- und Abendroutine.
  • Dankbarkeit zelebriere.
  • mich täglich mit meinem „Warum“ und meiner Vision verbinde.
  • Wochenpläne mit Speiseplänen erstelle.
  • in Ruhe esse.
  • bewusst im Moment bin, speziell nachmittags mit den Kindern.
  • mir Pausen und Auszeiten gönne vom Alltag. Auch alleine, ohne Familie.
  • Zeit mit meiner Familie und Freunden verbringe.
  • für Ordnung in unserem Zuhause sorge.

Das Kapha-Dosha bringe ich von Natur aus relativ wenig mit. Umso mehr möchte ich es bewusst im beruflichen und privaten Alltag integrieren. Denn es gibt mir innere Ruhe und Stabilität.

Woran ich im Dezember 2023 merke, dass ich mein Motto gelebt habe?

  • Im Dezember 2023 blicke ich zufrieden auf meine Entscheidungen und Schritte zurück.
  • Ich bin stolz auf alle mutigen Taten.
  • Und dankbar für alles, was das Universum mir an Unterstützung geschickt hat.
  • Ich fühle mich kraftvoll und erfüllt, statt wie früher ausgelaugt.
  • Im Dezember 2023 sage ich, dass es ein tolles Jahr war, in dem ich meinen Perfektionismus oft einfach überhört habe und mit Freude und Beschwingtheit mutige und erfolgreiche Schritte gegangen bin.

Ich freue mich auf ein Jahr voller neuer Erfahrungen und schöner Momente.

Alles Liebe, Sina

4 Antworten auf „Mein Motto 2023: KEEP IT SIMPLE – JUST DO IT“

Sehr inspirierend, liebe Sina! Vor allem die Ideen zum Kapha-Element werde ich mir zu Herzen nehmen – denn da hapert es bei mir am Meisten. 🙂

Liebe Sina,

deine Pläne gefallen mir ausnehmend gut. Freude ist so viel schöner als Perfektionismus, und die Kapha-Vorhaben beruhigen mich schon beim Lesen. Es wird schön werden, wenn du Ende 2023 auf dein entspanntes Jahr zurückblickst.

Liebe Grüße
Silke

Liebe Silke,
das freut mich sehr, dass ich dir ein wenig Ruhe mitgeben konnte durch das Lesen. Mögen wir uns das Gefühl über das Jahr immer mal wieder bewusst hervorrufen!
Herzliche Grüße, Sina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert